Rundfunkrat SWR: pluralistisch oder ideologisch?

Der Rundfunkrat des SWR wurde unter Rot-Grün neu besetzt.

Politisch korrekt sind nun Gewerkschaften, Naturschutz-, Islam- und Migrantenverbände, u.a. der Sinti und Roma, vertreten.

Politisch korrekt sind weder Jäger, noch Sportschützen vertreten. Und die Freikirchen sind rausgeflogen.

 „Die veränderte Zusammensetzung des Rundfunkrats soll sicherstellen, dass sich die Pluralität der heutigen Gesellschaft auch in den Gremien widerspiegelt. Insgesamt sind die Gremien des SWR in ihrer Zusammensetzung, ihrer regionalen Herkunft und ihrer Aufgabenstellung damit auf einem aktuellen Stand.“

Kretschmann in der gemeinsamen Presseerklärung

Schauen wir uns mal die Zahlen an:

Kurzlink: http://wp.me/p2Ff8N-a5

Deutschlandweit gibt es

7% der Bevölkerung von Baden-Württemberg, davon ein Großteil ohne deutsche Staatsangehörigkeit, ist im Rundfunkrat des SWR vertreten.

Deutschlandweit gibt es

Fast 10% der Bevölkerung von Baden-Württemberg, davon der Großteil  mit deutscher Staatsangehörigkeit, hat keinen Vertreter.

Wer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz lebt, lebt seit Jahren mit dem dortigen öffentlichen Medienprogramm, das legale Waffenbesitzer fast ausnahmlos an den Pranger stellt.

Meine Freundin kommt aus Baden-Württemberg und schickt mir des öfteren Informationen darüber. Und obwohl mein RBB (Berlin-Brandenburg) ebenfalls als roter Sender negativ zum Waffenbesitz eingestellt ist, ist Waffenbesitz bei uns selten ein Thema und wird auch nicht ganz so negativ dargestellt.

Ich persönlich empfinde die Zusammensetzung des Rundfunkrates des SWR, im Gegensatz zum grünen Ministerpräsidenten, nicht als pluralistisch, sondern als ideologisch.

Zum Weiterlesen:
Friedenspädagogischer Auftrag: Generalangriff auf Schießsport und Waffenbesitz

Blockwarte der guten Gesinnung

Anmerkung:

Mir ist bewusst, dass sich die Freikirchen mit großer Wahrscheinlichkeit dagegen wehren werden, dass ihr Anliegen von „Waffennarren“ verteidigt wird. Sie sollten dabei bedenken, dass ihr Wahrnehmungsbild von uns in den letzten 20 Jahren ideologisch beeinflusst war, und zwar genau von denjenigen, die sie jetzt rausgeworfen haben.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn Muslime, die 5% der Bevölkerung darstellen, einen Vertreter schicken dürfen. Warum jedoch die Freikirchen, Jäger und Sportschützen ausgesperrt sind, entzieht sich meinem Verständnis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s